R.E.S.E.T. Kieferbalancing

R.E.S.E.T.® Kieferbalancing

ist eine sanfte, schmerzlose Methode, die das Kiefergelenk und seine wesentliche Muskeln ausgleicht, d. h. in einen entspannten, balancierten Zustand versetzt.

Das Kiefergelenk hat Einfluss auf den gesamten Körper (Skelett, Muskeln, Meridiane, Nervensystem, Wasserhaushalt).

Hier kannst du einen Termin online buchen
Sollte kein passender Termin für dich dabei sein – kontaktiere mich einfach.

Info zu: Dauer/Kosten

hier mehr zu Kieferbalancing:

R.E.S.E.T.® ist eine sanfte, schmerzlose Methode, die das Kiefergelenk (Temporo-Mandibular-Gelenk, kurz TMG) und seine wesentliche Muskeln (z.B. Musculus Temporalis und Musculus Masseter) ausgleicht, d. h. in einen entspannten, balancierten Zustand versetzt.

Was ist R.E.S.E.T.?

Dies ist die Abkürzung für Rafferty Energy System of Easing the Temporomandubular-Joint, was übersetzt bedeutet: Rafferty-Energie-System für eine lockeres und entspanntes Kiefergelenk.

Die R.E.S.E.T.®-Behandlung wurde im Jahre 1995 vom Australier Philip Rafferty als Kombination von kinesiologischen mit energetischen Techniken entwickelt.

Wie wirkt R.E.S.E.T.®?

Das Kiefergelenk hat maßgeblichen Einfluss auf den gesamten Körper.

Dabei besteht eine dynamische Interaktion zwischen Kiefergelenk, Keilbein und dem Atlaswirbel. Diese Interaktion beeinflusst verschiedene Mechanismen des ganzen Körpers (Skelett, Muskeln, Meridiane, Nervensystem und Wasserverwertung).

Viele Kiefergelenksbeschwerden, wie z.B. das nächtliche Zähneknirschen oder -pressen, sind häufig auf eine erhöhte physische oder psychische Stressbelastung zurückzuführen (“Zähne zusammenbeißen und durch..!!”).

Das Kiefergelenk hat Einfluss auf den gesamten Körper (Skelett, Muskeln, Meridiane, Nervensystem, Wasserhaushalt). Durch Verspannungen kann es hier zu Irritationen in der empfindlichen kranialen-spinalen Dynamik und zu unklaren elektrischen Nachrichten zwischen Gehirn und Muskulatur kommen. Derartige Ungleichgewichte wirken sich gleichermaßen auf den gesamten Körper aus.

Mögliche Auslöser für Verspannungen des Kiefergelenksystems sind z.B. Autounfälle, Schleudertrauma, emotionaler Stress, Schlag auf den Kopf oder Kiefer. Auch Zahnbehandlungen können durch langes Sitzen bei geöffnetem Mund oder zu großer Krafteinwirkung bei Zahnextraktionen zu Verspannungem führen. Die Auslöser können schon sehr lange zurückliegen (wie z.B. Geburtsvorgang – Zangengeburt, ungünstiges Ziehen des Köpfchens oder als Baby vom Wickeltisch gefallen). Trotzdem können die Kiefermuskeln dadurch immer noch stark angespannt sein und Stress im Kiefergelenk auslösen.

Wo hilft R.E.S.E.T ®?

Die durch die R.E.S.E.T.® Behandlung erreichte Tiefenentspannung des TMG-Systems kann unterstützend helfen bei:

  • zahnärztlichen Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenksproblemen (z.B. Tragen von Aufbissschienen)
  • nach Zahnbehandlungen (z.B. Extraktionen, kieferorthopädische Behandlungen)
  • Blockaden durch Zahnfehlstellungen, Überbiss
  • nächtlichem Zähneknirschen, Knacken oder Reibegeräusch der Kiefergelenke
  • Schnarchen, nächtliche Atemstörungen, chronischer Müdigkeit, Tinnitus, Hörminderung, Ohrenschmerzen, Schwindel, Schlagstörungen
  • Augenflimmern, Schmerzen hinter den Augen, Doppeltsehen, Sehstörungen, Lichtempfindlichkeit
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Konzentrationsschwierigkeiten und Lernstörungen
  • Problemen im Bereich von Kopf, Gesicht, Nacken, Rücken, Becken, Knie und Füßen, die aus Verspannungen im Kiefergelenks-System resultieren
  • Verspannungen der gesamten Rücken- und Schultermuskulatur, Nackensteifigkeit
  • Verdauungsprobleme
  • Verbesserung der Wasserverwertung des Körpers
  • Lösen alter, unbewusster Emotionen
  • Stimmungsschwankungen, Depressionen
  • Ausgleichen des Meridiansystems

R.E.S.E.T. besteht zunächst aus Grifftechniken zur manuellen Entspannung der beteiligten Kiefernmuskulatur. Diese Energiebehandlung hat zum Ziel, die Balance des ganzen Menschen wieder herzustellen.

 

 

Aktualisiert von Hilde Klein am
heutiger Tag

Advertisements