Psychospirituelle Kinesiologie

 

Mit Hilfe der Psychospirituellen Kinesiologie

kann man fast alle Themen bearbeiten, die unser Leben behindern, sei es Krankheit, psychische oder seelische Probleme, Blockaden und alte Glaubenssätze, Übergewicht, Ängste und Allergien.
Viele unbewusste Themen/ ungelöste seelische Konflikte können in kürzester Zeit aufgelöst und zu einer Quelle der Kraft umgewandelt werden.

Hier können Sie einen Termin online buchen
Sollte kein passender Termin für Sie dabei sein – kontaktieren Sie mich einfach.

Info zu: Dauer/Kosten

hier  mehr zur psychospirituellen Kinesiologie:

Kinesiologie bedeutet Muskeltest. Das Muskel-Testen wurde schon vor 2000 Jahren von Hippokrates verwendet, um neurologische Verletzungen an Soldaten zu diagnostizieren. Auch die Mayas verwendeten diese Methode, um geeignete Wasserstellen zu finden. Heute ist das Muskeltestsystem allgemein anerkannt und wird von vielen Ärzten, Heilpraktikern und Heilern durchgeführt. Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode, d.h. sie betrachtet den Menschen als ganzheitliches System von Körper, Geist und Seele und des interaktiven Zusammenhangs dieser Ebenen und setzt auf das Prinzip der Selbstverantwortung für die eigene physische und psychische Gesundheit.

Es gibt verschiedene kinesiologische Test-Möglichkeiten:

Ich selber nutze am liebsten eine Einhandrute, da dies für den Klienten weniger anstrengend ist (es kommt zu keinen muskulären Ermüdungserscheinungen).

Kinesiologie-Muskeltest
Kinesiologische Testung Arm-Drücken
alternatives-Heilen,-Kommunikation-mit-dem-Unterbewussten-durch-Muskeltest-der-Kinesiologie
Muskeltest, welcher bei Stress schwach anzeigt.
Stress-und-Panik-mit-Kinesiologie-testen
Der Armlängentest  als Muskeltest

Man kann nun verschiedene Substanzen auf den Körper des Klienten legen oder bestimmte Körperstellen und Organe berühren. Wird der vorher starke Arm dann schwach, liegt eine Blockade/ Stress/ Panik oder eine Unverträglichkeit vor, die den Klienten schwächen.

alternatives-heilen,-Tensor-als-kinesiologische-Testmoeglichkeit
Ein Tensor ist ein Hilfsmittel zur kinesiologischen Testung.

Mein Tensor (Einhandrute) zeigt stark/ schwach bzw. ja/nein durch seine Ausschlagrichtung und die Stärke des Ausschlages an. Je stärker er ausschlägt, desto größer ist der Stress – oder es liegt Panik vor.

Bei der Psycho-Spirituellen Kinesiologie wird der Klient auf bestimmte Konflikte (USK – ungelöste seelische Konflikte) hingewiesen, die mit der eigentlichen Problematik/ Ursache der Beschwerden/ Krankheits-Symptome zu tun haben. Diese können schon in einem früheren Leben oder auch in der Kindheit entstanden sein, so dass sie nicht bewusst wahrgenommen werden können. Doch diese meist unbewussten seelischen Konflikte sind oft mit verantwortlich dafür, dass wir erkranken oder Blockaden auf der körperlichen oder auch psychischen Ebene bekommen.

Hier sind nur einige wenige Ereignisse, die oft einen USK – ungelösten, seelischen Konflikt, hinterlassen können, aufgeführt:

Konzeption (Zeugung): negative Gefühle der Mutter/des Vaters werden oft zu Lebensthemen des entstehenden Kindes.

Schwangerschaft: emotionale/physiologische Ereignisse (Beziehung der Mutter zum Vater, Alkohol-und Drogenmissbrauch, Armut, Ernährung, Krankheiten, angelegter, aber verstorbener Zwilling).

Geburt: Atmosphäre, emotionale und physiologische Ereignisse (Ängste, Sorgen, Zangengeburt).

Säuglingsalter: zu frühes Abstillen, Krankheit, fehlende Zuwendung.

Kleinkindalter: Geburt von Geschwistern, „Töpfchen Training“, Babysitter, empfundenes Verlassenwerden durch einen oder beider Elternteile, Kinderkrankheiten, Kindergarten.

Schulkindalter: Krankheiten (eigene oder anderer), Tod eines Haustieres, (bzw. Fällen eines Lieblingsbaumes o.ä.), Einschulung, erstes Schuljahr, Lehrer, Umzug, Umschulung, Mitschüler, Trennung der Eltern, Streitigkeiten in der Familie, sexueller- körperlicher und emotionaler Missbrauch.

Pubertät: Kämpfe, romantische Beziehungen, erste sexuelle Beziehung, Sport, Betrug, Enttäuschung in Liebesbeziehungen, Freundschaft, Depression, Suizidgedanken, Leistungsdruck, Zeugnisse, Prüfungen.

Allgemein: Konflikt in der elterlichen Beziehung, Scheidung, Unfälle, Operationen, akademische Probleme, Abtreibung, finanzielle Umstände, Versagen, Gerichtsverfahren, Krankheit, Tod von Nahestehenden, Diagnose einer ernsten Krankheit, Veränderungen und Einschnitte im Leben, Ängste aller Art, Übergewicht, chronische Schmerzen und Krankheiten, Probleme in Beruf / Familie, mangelndes Selbstvertrauen, Ess-Störungen, usw.

Aufdecken und Entkoppeln von Eiden, Flüchen, Schwüren, Versprechen und Gelübden aus diesem oder anderen Leben.

Durch die Bewusstwerdung und entsprechende „Entkopplungsmethoden“ oder über verschiedene Geistheilungs-Methoden werden diese Konflikte dann aus dem Energie-System dauerhaft entfernt. Mit bestimmten „Klopftechniken“ kann man auch negative Glaubenssätze wie zum Beispiel: „ Ich bin hässlich und dumm“ mit dem Satz: „ Ich darf jetzt schön und intelligent sein“ überschreiben.

Oft kann es auch vorkommen, dass bestimmte Probleme und Emotionen von anderen – meist Familienmitgliedern – übernommen wurden oder für sie getragen werden. Dies hindert uns daran, uns selbst zu leben oder zu gesunden. Wir können diese, nicht zu uns gehörende Gefühle dann wieder in Respekt und Achtung an die bestimmte Person zurückgeben und fühlen uns sogleich freier und leichter.

Mit Hilfe der Psycho–Spirituellen Kinesiologie können Blockaden beseitigt werden, die uns daran hindern, den nächsten Schritt in unserer Entwicklung zu tun. So kann man mit dieser alternativen Behandlungsmethode fast alle Themen bearbeiten, die unser Leben behindern, sei es Krankheit, psychische oder seelische Probleme, Blockaden und alte Glaubenssätze, Übergewicht, Ängste und Allergien. Es ist möglich, viele unbewusste Themen in kürzester Zeit auch aufzulösen und zu einer Quelle der Kraft umzuwandeln.

Aktualisiert von Hilde Klein am
heutiger Tag